Was Kostet ein Messe? PDF Drucken E-Mail

Diese Frage und der Wunsch: „Ich möchte eine Messe lesen lassen“ sind für unsere Pfarrsekretärin bekannte Sätze. Somit bieten sich einige Überlegungen an.

 

Der Geldbetrag für eine Messe wird „Stipendium“ genannt. Menschen geben also ein Stipendium, damit in einem bestimmten Anliegen – dieses wird als „Intention“ bezeichnet – die Eucharistie gefeiert wird. Dieser Brauch geht zurück in die Zeit, als Priester materiell von dem lebten, was Gläubige ihnen gaben. Die Gegenleistung dafür war, die Intention in ihr priesterliches Gebet mit einzuschließen.

 

Vor allem empfahlen die Gläubigen das Seelenheil ihrer verstorbenen Angehörigen einem solchem Gebet.

 

In der hl. Messe wird die Erlösungstat Jesu gegenwärtig. Darauf gründet die Hoffnung auf die Auferstehung unserer Toten. Zugleich verknüpfen wir Gläubigen damit auch die Bitte um Vergebung von Sünde und Schuld. Wir empfehlen unsere Verstorbenen der Herrlichkeit Gottes, wir erinnern uns an ihr Wirken und danken an besonderen Jahrestagen für ihr Leben mit uns.

 

Heute haben wir Priester ein geregeltes Einkommen und sind auf diese Gaben nicht mehr angewiesen. So hat sich im Laufe der Zeit dieser Brauch mit dem missionarischen Gedanken verbunden.

 

Die Intentionen werden in der hl. Messe genannt, doch es bleibt nur ein Stipendium in unserer Pfarre. Die anderen werden an die materiell armen Kirchen des Ostens, der dritten Welt oder an Missionsorden weitergegeben. Sie sichern den Unterhalt und das Wirken, der dort tätigen Priester. Dafür feiern sie ihre Messe in unserer Meinung. Wir setzen damit ein schönes Beispiel geschwisterlichen Gebens und Nehmens in der Weltkirche.

 

Das Stipendium für eine Messe beträgt €9,00 bzw. 11,00 am Wochenende. Alles darüber hinausgehende verbleibt als Spende in unserer Pfarre.

 

Ich sage allen ein herzliches Vergelt´s Gott, die im dankbaren Gedenken an ihre Angehörigen mit ihren Stipendien unsere Pfarre und ärmere Diözesen in dieser Welt unterstützen. Zudem tut es gut zu spüren, dass wir in der hl. Messe unsere Verstorbenen ehren und für unser Leben den Segen Gottes erbitten.