Frauen & Soziales PDF Drucken E-Mail

 

Solidarität - was ist das?



zu diesem Thema schreibt Kardinal Christoph Schönborn

Es sieht so aus, als könnten wir alle nicht genug bekommen:
die einen, weil sie immer noch mehr wollen, obwohl sie längst weit mehr haben, als sie zum Leben brauchen;
die anderen, weil sie nicht einmal vom Notwendigsten genug bekommen.

Wenn du mehr hast, als du brauchts, sei großzügig, sei hilfsbereit, denk an all jene, die in Not sind.

Es stimmt schon, dass Geld die Welt regiert.
Aber es gibt auch die Weltmacht der Nächstenliebe.
Es wird weltweit unendlich viel Gutes getan, täglich, stündlich.
Und diese Großmacht der Güte und Solidarität ist unsere große Hoffnung.
Solange es diese Macht gibt, ist die Welt noch nicht verloren.