Aktuelle Berichte PDF Drucken Email
 

 

Erstkommunion in Brandberg


Sonntag 21. Mai 2017





 

Die diesjährige Erstkommunion von Noel, Sophie und Lucas war wieder ein schönes Fest! Die Eltern bedanken sich dafür recht herzlich bei unserem Pfarrer für die schöne Messe, bei der Musikkapelle, dem Chor und den Volksschülern für die musikalische Umrahmung und bei den Bäuerinnen für die gewaltige Agape!


Allen herzlich „Vergelt’s Gott“





Fastensuppenessen


Das bereits zur Tradition gewordenen „Fastensuppen Essen“ wurde bei uns am Brandberge bereits vor 22 Jahren von Frau Agnes Geisler ins Leben gerufen. Von da an werden wir Brandberger jährlich aufgrund Ihrer Organisation, der tatkräftigen Unterstützung der Suppenköche/innen und freiwilligen Helfern mit den köstlichsten Suppen verwöhnt.

Aufgrund der mehr als zahlreichen Besucher war ein sehr positiver Reinerlös möglich, welcher heuer Bildungsprojekten in Nepal zugutekommt.

Vergelt`s Gott

Marion Pfister, PGR







Bereits im Jänner lud Herr Pfarrer Jürgen Gradwohl die Brandberger Ministranten zu einem gemeinsamen Skitag bei herrlichem Wetter auf den Penken ein.

Vielen herzlichen Dank an unseren Herrn Pfarrer für den netten gemeinsamen Tag und das Mittagessen!

Es war toll……SKI HEIL

deine Ministranten

vom Brandberg







20 – C + M + B – 17

Christus segne Haus und Familien

 

Am 4. Januar waren sie wieder unterwegs, die Sternsinger

DANKE für 1850,- Euro.
Diesen Betrag haben sie für Kinder in Tansania mit der Weitergabe der Weihnachtsbotschaft ersungen. Ich danke allen von Herzen für die freundliche Aufnahme, für alle Stärkungen und Spenden.

Ein großes Vergelts Gott unseren zwei Sternsingergruppen:

Herzlich gedankt sei auch der Monika fürs Vorbereiten, dem Herbert fürs Chauffieren, den Wirtsleuten „guatn Mittog“, den Mesnerleuten Andrea und Markus fürs Herrichten und Verräumen der Gewänder und dem Franz Obermair fürs Leihauto.

Für mich war es auch eine gute Gelegenheit das Dorf kennen zu lernen

Herzlichen Dank.

Jürgen Gradwohl, Pfarrer

 







Amtseinführung unseres Pfarrers Mag. Jürgen Gradwohl in Brandberg


 

Im Rahmen des Erntedankfestes der Landjugend/Jungbauernschaft Brandberg feierten wir am 18.09.2016 die Installation unseres Pfarrers Mag. Jürgen Gradwohl .

Es war 17:00 Uhr nachmittags - was für ein Herbsttag! Die Fahnen an unserer Kirche, Gemeinde,Widum und Mesner Hauses flatterten und ergaben einen besonders festlichen Rahmen.
In Tracht und voller Vorfreunde trafen wir uns am Musikpavillon. Die Jungbauern mit ihrer traditionell gestalteten Erntedankkrone, unseren Kindergartentanten mit den Sprösslingen und deren gabenreichen Leiterwagen, die Volksschulkinder mit ihren Lehrpersonen, der Gemeinde, der Pfarr- und Kirchenrat, der Schafzuchtverein und viele Mitfeiernde warteten auf Pfarrer Mag. Jürgen Gradwohl, Dekan Dr. Ignaz Steinwender, Dekan Mag. Franz Auer und die Ministranten, die feierlich begleitet - angeführt von der Brandberger Musikkapelle und der Feuerwehrabordnung, einzogen.

 

Unser Bürgermeister DI Heinz Ebenbichler begrüßte unseren Pfarrer und versprach jegliche Unterstützung seitens der Gemeinde. Nach der Segnung der Erntekrone und der Erntegaben ging der feierliche Festzug in die Kirche, wo ihn der  Brandberger Chor schon stimmungsvoll erwartete.

Herr Dekan Steinwender überreichte symbolisch den Schlüssel der Kirche, worauf unserer Herr Pfarrer die Gelöbnisworte sprach. Vor den Führbitten der Landjugend versprachen die Vertreter des Pfarr- und Kirchenrates durch Handschlag mit ihm für die Pfarrgemeinde Verantwortung zu tragen und zum Wohl der Menschen mitzuarbeiten. Danach wurde Eucharistie gefeiert. In seinen Schlussworten dankte Pfarrer Gradwohl den Jungbauern und Allen die zu seiner Amtseinführung beigetragen haben. Musikalisch umrahmt wurde die Messfeier vom Brandberger Chor und der Bundesmusikkapelle.

 

Nach dem Festgottesdienst wurde unser Pfarrer mit einem Schnapsl von den Marketenderinnen, einem Latschenstrauß von den Schulkindern, dem Brandbergerlied, ein paar Märschen unserer Bundesmusikkapelle und den Begrüßungsworten der Vereinsobleute herzlich willkommen geheißen.

Ausklingen ließen wir dieses wunderbare Fest mit Speis und Trank, eingeladen von Gemeinde und Pfarre beim Gasthof Thanner, mit einem netten Huagacht.

 

Erika Spitaler PGR- Obfrau





2016_0918InstallBrdbg2016_0918InstallBrdbg2016_0918InstallBrdbg2016_0918InstallBrdbg2016_0918InstallBrdbg2016_0918InstallBrdbg2016_0918InstallBrdbg2016_0918InstallBrdbg2016_0918InstallBrdbg2016_0918InstallBrdbg2016_0918InstallBrdbg



Wir sagten auf Wiedersehen

zum Herrn Pfarrer Alois Moser

 

Am 04.09.2016 verabschiedeten wir Brandberger unseren lieben Herrn Mag. Pfarrer Alois Moser.

Mit einem Festgottesdient, musikalisch umrahmt vom Brandberger Chor und der Bundesmusikkapelle. Anschließender Festzug zum Musikpavillon wo wir ihm unsere Dankbarkeit für die 18 Jahre entgegen brachten.

Die Gemeinde, Pfarre und Vereine überreichten ihm Geschenke.

Ein Zeichen der Erinnerung setzten unsere Ministranten mit einem selbstgebastelten Holzperlenanhänger, die an jeden Mitfeiernden verteilt wurden.

 

Jede schöne Zeit ist eine Perle,

die wir auf die Kette unseres Lebens knüpfen.

Und jeder glitzernde Glücksmoment

macht unsere Kette ein kleines bisschen kostbarer.

 

„Lieber Pfarrer Moser, du bist für uns einer dieser Perlen"

Dankbarkeit ist das Gedächtnis unseres Herzens.

 

Ein Dankeschön gilt auch den Vereinen und den freiwilligen Mitarbeitern,

die dieses Fest zu einer besonderen Feier machten.

 

Der Pfarrgemeinderat





2016_0904VerabschBrandbg2016_0904VerabschBrandbg2016_0904VerabschBrandbg2016_0904VerabschBrandbg2016_0904VerabschBrandbg2016_0904VerabschBrandbg2016_0904VerabschBrandbg2016_0904VerabschBrandbg2016_0904VerabschBrandbg2016_0904VerabschBrandbg2016_0904VerabschBrandbg2016_0904VerabschBrandbg2016_0904VerabschBrandbg2016_0904VerabschBrandbg




                                Bittgang vom Klaushof nach Häusling 

Die Tage vor „Christi Himmelfahrt“ werden liturgisch als „Bitt-Tage“ gestaltet.

Wir Gläubigen aus unserer Pfarre dürfen dankbar sein, dass unser Herr Pfarrer mit uns die Tradition pflegt und uns, wie jedes Jahr am Christi-Himmelfahrt –Abend beim Bittgang vom Klaushof nach Häusling, mit seinen immer passend gewählten Worten, Gebeten und Gedanken begleitet.

Uns Menschen als „Schöpfungsmitverantwortliche“ wird in diesen Tagen einmal mehr deutlich gemacht, dass wir bei allem was wir auf dieser Erde tun und schaffen, wir uns in Gottes Hand geborgen fühlen, auf seine Gnade setzen und auf seine Hilfe rechnen dürfen. Die Liebe Gottes ins ausgegossen in unseren Herzen. So wie Jesus bei seiner Himmelfahrt seine Hände erhob und seine Jünger segnete, hält unser Guter Gott seine schützenden Hände über uns, und wir, die von ihm Gesegneten dürfen Segen für unsere Mitmenschen sein.

Beim abschließenden Bittgottesdienst in unserer Ortskapelle „Maria Schnee“ erfreuten wir uns der musikalischen Umrahmung von Manuela, Vroni und Manuela. Die Texte der schönen Marienlieder erinnern uns, dass wir uns mit unseren Anliegen und persönlichen Bitten vertrauensvoll an die Gottesmutter wenden können.

Bitt Gott für uns, Maria“.    Pfister Marion, PGR





2016_0505BittgangHaeusling2016_0505BittgangHaeusling2016_0505BittgangHaeusling2016_0505BittgangHaeusling2016_0505BittgangHaeusling2016_0505BittgangHaeusling2016_0505BittgangHaeusling2016_0505BittgangHaeusling





Bischofsbesuch in Brandberg


 

Verschiedene Bilder haben wir im Kopf, wenn wir auf das vergangene Wochenende zurückschauen. Weihbischof Dr. Andreas Laun besuchte uns und war beeindruckt von unserem so schön gelegenen Dorf und von der Freundlichkeit der Menschen.
Neben den Gesprächen mit den Pfarrgemeinderäten, dem herzlichen Empfang mit unserer Musikkapelle, der festlich gestalteten Messe und dem netten Abendessen mit unserem Herrn Bürgermeister, den Vertretern der Gemeinde und der Vereine war natürlich das Fest der Firmung ein bedeutender Höhepunkt im Leben unserer junger Mitchristen, ihrer Familien und von uns allen. „Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und in wem ich bleibe, der bringt reiche Frucht“ ist die ermutigende Botschaft des Firmtages. Die Kraft dazu geben uns die Gaben des Hl. Geistes. „Gott spielt uns den Ball zu, nehmen wir ihn auf, damit daraus ein Traumpass für unser Leben wird“, so unser Herr Weihbischof in seiner Predigt. Bestens vorbereitet durch unsere Religionslehrerin Judith Neuner, wunderschön gestaltet von den Firmlingen und unserem Brandberger Chor feierten wir miteinander einen ergreifenden Gottesdienst. Der aufmerksame Dank der Firmlinge an unseren Weihbischof, an die Religionslehrerin und den Pfarrer wurde freudig und gerne angenommen. Zum Schluss wurden unsere Firmlinge selbst noch überrascht mit Bildern aus ihrer Zeit des Aufwachsens und dem sehr passenden Lied: „Gib mir ein kleines bisschen Sicherheit….Gib mir einfach nur ein bisschen Halt…Gib mir was, irgendwas, das bleibt“ und damit verbunden sind die besten Wünschen für eine gut gelingende Zukunft.

Die Bäuerinnen bewirteten uns mit einer kleinen Agape, die die Wartezeit auf ein gutes Mittagessen verkürzte.

Herzlichen Dank allen, die mitgeholfen haben, dass wir zusammen mit unseren jungen Mitchristen ein sehr schönes Fest feiern durften und dass unserem Herrn Weihbischof die Stunden am Brandberg gut getan haben.    Pfarrer Alois Moser






Pfarrgemeinde- und Kirchenrat von Brandberg und Mayrhofen treffen sich
am Steinerkogel mit Weihbischof Dr. Andreas Laun



 

2016_0421BischofBrandb2016_0421BischofBrandb2016_0421BischofBrandb2016_0421BischofBrandb2016_0421BischofBrandb2016_0421BischofBrandb2016_0421BischofBrandb2016_0421BischofBrandb2016_0421BischofBrandb2016_0421BischofBrandb2016_0421BischofBrandb2016_0421BischofBrandb2016_0421BischofBrandb2016_0421BischofBrandb2016_0421BischofBrandb2016_0421BischofBrandb2016_0421BischofBrandb2016_0421BischofBrandb2016_0421BischofBrandb2016_0421BischofBrandb


Firmung





2016_0422FirmungBrbg2016_0422FirmungBrbg2016_0422FirmungBrbg2016_0422FirmungBrbg2016_0422FirmungBrbg2016_0422FirmungBrbg2016_0422FirmungBrbg2016_0422FirmungBrbg2016_0422FirmungBrbg2016_0422FirmungBrbg2016_0422FirmungBrbg2016_0422FirmungBrbg2016_0422FirmungBrbg2016_0422FirmungBrbg


Ministrantenschirennen am Ahorn


Was für ein Glück, dass das Ministrantenrennen auf den Palmsonntag verschoben wurde. Wolkenfreier Himmel, wohin das Auge reichte. Nur Sonnenschein und traumhafte Temperaturen am Ahorn. Wie alle Jahre veranstaltete unser Pfarrer Alois Moser das Rennen am Ahorn. Insgesamt gingen 93 Läufer an den Start darunter Volksschulkinder, Schüler der neuen Mittelschule und deren Eltern und Großeltern und natürlich nicht zu vergessen unser Pfarrer Alois Moser. Alle Läufer kamen unversehrt ins Ziel und hatten einen morts Spaß, an dem gut gesteckten Lauf von Spieß Uli, durch die Tore zu wedeln.

Bei der Siegerehrung im Gasthof Brücke bekam wirklich jeder einen tollen Preis.

 

Wie jedes Jahr sind auch unter den ersten 3 platzierten Brandberger Ministranten dabei. Bei den Mädchen Volksschule erreichte Selina Wildauer den 3. Platz und bei der neuen Mittelschule Knaben Luca Tasser den 1. Platz, herzlichen Glückwunsch an euch und an alle anderen Teilnehmer. Auf diesem Wege möchten wir uns bei unserm Pfarrer und seinem Helfernteam recht herzlich bedanken. Wir freuen uns auf nächstes Jahr wenn es wieder heißt "Ski heil" am Ahorn.                                                                            Nadja Hauser






2016_0320MiniRenBrdbg2016_0320MiniRenBrdbg2016_0320MiniRenBrdbg2016_0320MiniRenBrdbg2016_0320MiniRenBrdbg2016_0320MiniRenBrdbg





Palmsonntag 2016


Am Palmsonntag gedenken wir des Einzuges Jesu in Jerusalem und seines Leidens.

Palmsonntag, der Himmel tiefblau, an den Berghängen glitzert der

Frühlingsschnee. Um 08:30 Uhr warten vor dem Brandberger Schulhaus

viele Buamen mit ihren Palmstangen, Dirndln mit ihren Palmbuschen und

viele Kirchgänger auf unseren Pfarrer, um mit ihm und den Ministranten

festlich in die Kirche einzuziehen. Feierlich wurde die Messe von den

Brandberger Bläsern begleitet.......

Nadja Hauser

 



2016_0320PalmsoBrdbg2016_0320PalmsoBrdbg2016_0320PalmsoBrdbg2016_0320PalmsoBrdbg2016_0320PalmsoBrdbg




Vorbereitung auf die Hl. Firmung am 23.04.2016


Am 23. April wird Weihbischof Andreas Laun unseren jungen Mitchristen in Brandberg das Sakrament der Firmung spenden.
Die Vorbereitungen passieren in der Schule, zu Hause im Gespräch über die Perlen des Glaubens und im pfarrlichen Mitleben.
So waren unsere Firmlinge bei der Aschenauflegung mit dabei, werden sich im Gottesdienst vorstellen, bei der Fastensuppe (6.3.) und beim Gottesdienst mit Krankensalbung (10.3) mit helfen und in Mayrhofen den gemeinsamen Gottesdienst der Firmlinge (19.2.) mit unserem Jugendseelsorger mitfeiern.

Wir wollen unsere jungen Leute mit unserem Gebet begleiten und wünschen ihnen eine große Vorfreude auf dieses besondere Fest.


Pfarrer Alois Moser




Eva Anker, Hannes Schiestl, Manuel Nussbaumer, Maria Magdalena Hörhager, Lorena Hauser, Hannes Weissenbacher, Markus Dornauer, David Wechselberger, Jonas Hoflacher, Julian Hofer und Pfarrer Alois Moser, nicht im Bild Johannes Rahm.



2016_0211FirmlBrandb2016_0211FirmlBrandb2016_0211FirmlBrandb2016_0211FirmlBrandb2016_0211FirmlBrandb2016_0211FirmlBrandb2016_0211FirmlBrandb2016_0211FirmlBrandb




Als Zeichen der Vorfreude auf das Geburtsfest unseres Herrn,

FOLGEN WIR DEM STERN“

und erfreuen uns

 auch in diesem Advent wieder an den beleuchteten Fensterbildern unseres Widums

welche uns durch eine lichterfüllte, geruhsame und besinnliche

Vorweihnachtszeit begleiten.

Folge dem Stern,

auch wenn dein Fuß noch strauchelt.

Folge dem Stern,

auch wenn du gegen die Trägheit

ankämpfen musst.

Folge dem Stern,

auch wenn du ihn manchmal aus den

Augen verlierst .

Folge dem Stern,

auch wenn dir Widerstände schwer zusetzen.

Folge dem Stern,

auch wenn du dich oft fragst,

wo liegt der Sinn.

Folge dem Stern,

auch wenn du nur mühsam

und langsam vorankommst.

Folge dem Stern,

auch wenn andere Wege viel leichter erscheinen.

Folge dem Stern,

er führt dich zum Ziel,

an dem das Christuskind auf dich wartet.


 

1. Fenster gestaltet von

Marion Pfister und Erika Spitaler  

 

2.Fenster - gemalen von Anna Stock,
Julia Dornauer und Isabella Rahm
 






Woche für das Leben - das Leben feiern


In der Woche des Lebens fand am Brandberg ein Familiengottesdienst statt.
Der Brandberger Chor brachte noch einmal die rhytmusvollen Lieder von der Erstkommunion zum Besten. Viele Familien waren gekommen, um an der hl. Messe teilzunehmen.
Anschließend an die Messe fand die Kindersegnung statt, bei der die neu getauften vom vergangenen Jahr eine Kinderbibel mit nach Hause nehmen konnten.
In der Zwischenzeit wurde von den Bäuerinnen eine köstliche Stärkung vorbereitet. Mit Brötchen, Kuchen und Wein gestärkt konnte Jeder einen Wunsch an die mit Gas gefüllten Luftballone anbringen.
Dann zählte unser Hr. Pfarrer den Countdown ein, und so wurden jede Menge Luftballone zugleich in die Höhe gelassen. Da sind wir mal gespannt, ob heuer auch wieder jemand eine Antwort auf unsere guten Wünsche bekommt.

                                                                                        Evelin Geisler, PGR








2015_0531FamiliengoBrdb2015_0531FamiliengoBrdb2015_0531FamiliengoBrdb2015_0531FamiliengoBrdb2015_0531FamiliengoBrdb2015_0531FamiliengoBrdb2015_0531FamiliengoBrdb2015_0531FamiliengoBrdb2015_0531FamiliengoBrdb2015_0531FamiliengoBrdb2015_0531FamiliengoBrdb2015_0531FamiliengoBrdb2015_0531FamiliengoBrdb2015_0531FamiliengoBrdb





Erstkommunion 2015

 

Am Muttertag konnten Christina Eberharter, Moritz Stock, Diana Rieser, Laura Sporer und Carolin Sporer das besondere Fest der Erstkommunion feiern. Brandberg zeigte sich von seiner besten Seite, die Sonne schien, die BMK marschierte mit vielen MusikantInnen zur Kirche und viele Freunde und Verwandte waren gekommen, um die Kinder bei diesem Fest zu unterstützen. Anschließend wurde noch für Alle eine kleine Agape beim Pavillon vorbereitet.




(Foto Willi)


2015_0510ErstkoBrbg2015_0510ErstkoBrbg2015_0510ErstkoBrbg2015_0510ErstkoBrbg2015_0510ErstkoBrbg2015_0510ErstkoBrbg2015_0510ErstkoBrbg2015_0510ErstkoBrbg




Tod und Auferstehung Jesu



Kinder der 3.Klasse haben im Religionsunterricht den
Tod und die Auf
erstehung Jesu  gezeichnet.






Kinderkreuzweg


Am Freitag, den 20. März 2015 konnte unser Hr. Pfarrer am Brandberg einen Kinderkreuzweg mit Stationen im Freien gestalten. Viele Kinder sind mit ihren Eltern gekommen und von der Kirche aus ging es zum „Kreuzweg“.

Alle Kinder konnten mit Lesen von Texten und beim Tragen des Kreuzes aktiv mithelfen, eine feierliche Stunde zu gestalten.

Eine gute Zeit zum Nachdenken über das Leiden und den Kreuzweg, den Jesus für uns gegangen ist. Ein herzliches Danke unserem Pfarrer und wir freuen uns auf das Fest der Auferstehung, das wir zu Ostern feiern dürfen.                                                                                            Heidi Geisler, Rel.Päd.



„Wir beten dich an, Herr Jesus Christus,

und preisen dich.

Denn durch dein heiliges Kreuz hast du die Welt erlöst.“





2015_0327_KreuzwegBrandb2015_0327_KreuzwegBrandb2015_0327_KreuzwegBrandb2015_0327_KreuzwegBrandb2015_0327_KreuzwegBrandb2015_0327_KreuzwegBrandb